Hauptinhalt

Zuständigkeiten, Ansprechpartner

Zuständigkeiten des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL)

Im Freistaat Sachsen ist das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL), Referat 45 - Strahlenschutz, Gentechnik, Chemikalien - für die Anzeige, Anmeldung, Genehmigung und Überwachung gentechnischer Anlagen und der darin durchgeführten gentechnischen Arbeiten sowie für die Überwachung von Freisetzungsversuchen zuständig.

Zuständigkeiten des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG)

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) ist zuständig für Vollzug und Überwachung der landwirtschaftlichen Nutzung von GVO, insbesondere für den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen sowie für den Umgang mit Saatgut, das gentechnisch veränderte Organismen (GVO) oder Spuren von GVO enthält.

 

 

Zuständigkeiten des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Die Genehmigung von Freisetzungsversuchen mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO) obliegt dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Berlin als nachgeordnete Behörde des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Das BVL wird auch an der Durchführung von Genehmigungsverfahren für das Inverkehrbringen von GVO (zum Anbau bzw. zur Nutzung als Lebens- und Futtermittel) beteiligt. Über das Inverkehrbringen von GVO wird in einem europaweiten Verfahren unter Beteiligungen verschiedener EU-Institutionen, wie z.B. der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), entschieden.

zurück zum Seitenanfang